Facebook
facebook

Startseite | Verwaltung | Amtliche Bekanntmachungen


[UPDATE, 23.10.2020] Aktuelles zum "Corona-Virus" für die Gemeinde

 

Zum Liveticker der OTZ

 

An dieser Stelle sollen die Informationen bereit gestellt werden, die die Gemeinde Dobitschen in Verbindung mit dem "Corona-Virus" (SARS-CoV-2) betreffen.

Bitte informieren Sie sich bei Fragen vorab und aus offiziellen Quellen und verbreiten Sie keine unbestätigten (Falsch-)Informationen.

Auch für die Gemeinde Dobitschen gilt: Es handelt sich um eine noch nie dagewesene Situation und manche Bestimmungen können sich täglich ändern. Es wird versucht diese Informationen hier aktuell zu halten.

Bleiben Sie gesund!



Die Gemeinde Dobitschen bittet um Ihr Verständnis für die Einschränkungen im öffentlichen Leben der Gemeinde Dobitschen. Offizielle Informationen des Landratsamtes finden Sie hier.

 

Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen:

  • Festlegungen der Gemeinde Dobitschen bezüglich "SARS-CoV-2" vom 23.10.2020
     
    • Die Gemeinde Dobitschen erlässt bis auf Widerruf entsprechende Festlegungen, die die Allgemeinverfügung des Landkreises in Verbindung mit dem Hinweis der Kreisbrandinspektion ergänzen und konkretisieren. Unter Anderem wird der Feuerwehr- und Jugendfeuerwehrdienst, mit dem Ziel der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft, erneut ausgesetzt.
       
  • Allgemeinverfügung des Landratsamtes gültig ab 24.10.2020 bis vorerst 31.10.2020
     
    • Aufgrund des Überschreitens des Schwellenwertes von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen der letzten sieben Tage (Inzidenz) und der damit verbundenen Einstufung des Landkreises als Risikogebiet, hat das Landratsamt eine Allgemeinverfügung erlassen. Darin werden verschärfte Bedingungen für das Tragen des Mund- und Nasenschutzes sowie für Feiern im öffentlichen als auch nicht öffentlichen Bereich erlassen.
       
  • Neue "Corona"-Schutzmaßnahmen ab 30.08.2020 (Mittwoch, 30.09.2020)
     
    • Zweite Thüringer Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 gültig ab 30.09.2020 bis 31.10.2020.
 
  • Abgesagte Veranstaltungen in der Gemeinde Dobitschen:
     
    • Jahreshauptversammlung der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins (21.03.2020)
    • Goldene Konfirmation in der Kirche Dobitschen (22.03.2020)
    • Kindersachenbörse (28.03.2020)
    • Kindervormittag der Kirchgemeinde (28.03.2020)
    • Altpapiersammlung des Dorf- und Fördervereins (04.04.2020)
    • Maibaumsetzen mit Frühschoppen des Feuerwehrvereins (01.05.2020)
    • Jugendweihefeiern in Kosma (02.05.2020)
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (14. bis 15.08.2020)

 

 

Allgemeiner Hinweis zur Mund- Nasenbedeckung:

  • Wie bei vergleichbaren Regelungen in anderen Ländern und einzelnen Kommunen können neben einer einfachen Stoffmaske auch Tücher oder Schals zum Bedecken von Mund und Nase genutzt werden. Es sollte auch kein medizinischer Mund-Nasen-Schutz erworben werden und bitte keinesfalls Masken bei möglicherweise unseriösen Herstellern im Internet bestellen, die Vorkasse verlangen. Es geht darum, dass Mund und Nase bedeckt sind, um das Risiko einer Ansteckung für andere zu verringern. Hierfür ist das Tragen eines Tuchs, eines Schals oder eben einer selbstgenähten Mund-Nasenbedeckung ausreichend.

 

Regeln für selbst hergestellte Masken:

  • Die Masken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.
  • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.
  • Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.
  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.
  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

 

Offizielle Informationen des Landratsamtes zum "Corona-Virus":

Offizielle Informationen auf der Internetseite des Landratsamtes Altenburger Land finden Sie hier, außerdem sind ab sofort Hotlines geschalten:

Hotline des Gesundheitsamtes:

  • +49 (3447) 586 888
  • für medizinische und gesundheitsrelevante relevante Fragen

Hotline für Unternehmen, Gewerbetreibende, Selbständige, Organisationen, Vereine, Verbände und Privatpersonen usw.:

  • +49 (3447) 586 333
  • für Fragen zu Erlassen, Verboten und Beschränkungen

Erreichbar sind die Hotlines jeweils Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr.

 

zur Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen

 

  • Weitere Informationen
    • Aussetzung der Elternbeiträge und Notbetreuung von Kindern
    • SARS-CoV-2: Spielplatz wieder eingeschränkt nutzbar (04.05.2020)
    • Eingeschränkter Regelbetrieb der Kindergärten der Stadt Schmölln (28.05.2020)
    • Informationen der Schulen aus dem Schulbezirk (11.06.2020)
    • Amtliche Anträge und Vordrucke des Landkreises Altenburger Land
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Fallzahlen im Freistaat Thüringen
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Informationen der Thüringer Landesregierung
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (abgesagt) (14.08.2020, 17:00 Uhr)
    • Amtliche Bekanntmachungen
    • SARS-CoV-2: Landkreis überschreitet Schwellenwert zum Risikogebiet
  • Downloads
NameInformationen
Bußgeldkatalog "SARS-CoV-2" Thüringen

Thüringer Bußgeldkatalog zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach der aktuell gültigen SARS-CoV-2 - Verordnung.

Anzeige einer nicht öffentlichen Veranstaltung / Familienfeier im Landkreis

Anzeige
einer nicht öffentlichen Veranstaltung oder einer privaten bzw. familiären Feier gem. § 7 Abs. 3 Zweite Thu?ringer Verordnung u?ber grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (2. Thu?rSARS-CoV-2-IfS-GrundVO) vom 30. September 2020

Antrag auf Erlaubnis einer öffentlichen Veranstaltung im Landkreis

Antrag auf Erlaubnis
einer öffentlichen Veranstaltung gem. § 7 Abs. 1 Zweite Thu?ringer Verordnung u?ber grundlegende Infektions-schutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (2. Thu?rSARS-CoV-2-IfS-GrundVO) vom 30. September 2020

Corona- Festlegungen Gemeinde (23.10.2020)

Festlegungen der Gemeinde Dobitschen bezüglich "SARS-CoV-2" vom 23.10.2020

Allgemeinverfügung Landratsamt vom 22.10.2020

Amtliche Bekanntmachung
des Landratsamtes Altenburger Land Allgemeinverfügung des Landkreises Altenburger Land zum Vollzug des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) vom 22.10.2020 (gültig vorerst bis 31.10.2020)

Lesefassung: "SARS-CoV-2"- Verordnung vom 30.08.2020

Zweite Thüringer Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

Lesefassung: "SARS-CoV-2"- Quarantäne- verordnung

Vierte Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Vierte Thüringer Quarantäneverordnung)





Täglich aktueller Newsticker zur COVID-19-Pandemie in Thürungen von der Zeitungsgruppe Thüringen (OTZ) und MDR Thüringen
(Überschriftenlinks führen zur jeweiligen Startseite der Live-Ticker)

MDR: Erfurt | Corona-Ausbruch im Seniorenheim

Hauptgrund für die hohe Zahl der Neuinfektionen in Erfurt ist ein Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim. In dem Heim mit 260 Bewohnern gibt es laut Stadtverwaltung derzeit 26 Corona-Fälle. Drei Menschen liegen im Krankenhaus. Die beiden betroffenen Wohnbereiche stehen unter Quarantäne. Am Montag will sich die Stadt zu einer Krisensitzung zusammensetzen. Am Samstag überschritt Erfurt die kritische 50-Marke beim Inzidenz-Wert.


(Sa., 24.10.2020 - 15:48 Uhr)


OTZ: Erfurt als Risikogebiet eingestuft - viele Neuinfektionen in Seniorenheim

Die Thüringer Landeshauptstadt gilt seit Samstag als Corona-Risikogebiet. Wie die Stadtverwaltung am Mittag bestätigte, liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 54,2 und damit deutlich über dem Schwellenwert von 50 Infektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Einer der Hotspots der vielen Neuinfektionen ist dabei ein Seniorenheim.


(Sa., 24.10.2020 - 14:20 Uhr)


MDR: Thüringen | Nächste Durststrecke für die Reisebranche

Bundeswirtschaftsminister Altmaier hat der angeschlagenen Tourismus-Branche versprochen, die Überbrückungshilfen bis 2021 beizubehalten. Die Hilfen sind nötig, denn in den Reisebüros weiß keiner, wie es weitergehen soll. Wir haben uns in Geebesee umgesehen.


(Sa., 24.10.2020 - 13:01 Uhr)


MDR: Erklärt | Was sagen uns Inzidenzwerte?

Immer mehr Regionen überschreiten den Inzidenz-Grenzwert. Was genau der Wert überhaupt ist, was er aussagt und warum für die selbe Region drei verschiedene Werte existieren, erklären die Kollegen von MDR SACHSEN-ANHALT.


(Sa., 24.10.2020 - 13:01 Uhr)


OTZ: Gera ist Corona-Risikogebiet - Stadt bereitet "weitergehende Schutzmaßnahmen" vor

Gera meldet am Samstag 12 weitere positiv auf das Coronavirus getestete Menschen und überschreitet damit erstmals den zweiten festgelegten Schwellenwert von 50 nachgewiesenen Infektionen pro 100.000 Einwohner in dem vergangenen sieben Tagen. Dieser sogenannte Inzidenzwert lag für Gera laut der Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Samstag bei 51,5.


(Sa., 24.10.2020 - 11:39 Uhr)


OTZ: Dramatischer Anstieg: 40 neue Corona-Fälle in Erfurt

Die Landeshauptstadt hat am Samstag einen dramatischen Anstieg der Corona-Fälle verzeichnet. Das Gesundheitsamt meldete am Morgen 40 neue Fälle. Da zugleich keine weiteren Erfurter als genesen galten, stieg die Zahl der aktiven Fälle von 106 auf 146 sprunghaft an.


(Sa., 24.10.2020 - 11:15 Uhr)


MDR: Erfurt Gera | Kritischer Wert von 50 überschritten

Seit gestern Abend hat Erfurt den kritischen Inzidenz-Wert von 50 überschritten. Weil sich 40 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert haben, liegt der Wert nach Berechnungen von MDR THÜRINGEN aktuell bei 54,4. Er bestimmt die neuen Infektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner.

Auch Geras Inzidenz-Wert liegt mit 51,2 über der kritischen Marke. Dort sind 85 aktive Corona-Fälle bekannt. Weitere Schritte zur Eindämmung der Pandemie sollen nun ergriffen werden. Denn beide Städte gelten jetzt als Corona-Risikogebiete. Auf die Einwohner kommen strengere Regeln zu.

Damit gelten jetzt sieben Landkreise und kreisfreie Städte als Risikogebiete: Altenburger Land, Eichsfeld, Saale-Holzland, Sömmerda, Unstrut-Hainich sowie Erfurt und Gera.


(Sa., 24.10.2020 - 11:13 Uhr)


OTZ: Trübe Aussichten für Weihnachtsfeiern in Thüringens Gastronomie

Vielen Gaststätten, Kneipen und Bars erwarten dem Branchenverband zufolge sehr wenige Reservierungen für Betriebsweihnachtsfeiern. Vorbuchungen für Firmenweihnachtsfeiern seien bisher "nur zaghaft" eingegangen, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands Thüringen, Dirk Ellinger.

Für Gastronomen sind Weihnachtsfeiern eine wichtige Einnahmequelle. Wegen der Pandemie werden viele Feiern dieses Jahr aber ausfallen - und dann ist da noch das Familienproblem.


(Sa., 24.10.2020 - 10:19 Uhr)


MDR: Thüringen | Firmen verzichten auf Weihnachtsfeiern

Viele Firmen verzichten dieses Jahr auf Weihnachtsfeiern mit der Belegschaft. Das teilte der Geschäftsführer der DEHOGA Thüringen, Dirk Ellinger, mit. Grund seien einerseits Zukunftssorgen vieler Unternehmen angesichts steigender Corona-Infektionen und Kurzarbeit. Andererseits sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht sicher, ob und wie Gaststätten und Kneipen im Dezember überhaupt noch Gäste empfangen könnten.


(Sa., 24.10.2020 - 09:56 Uhr)


MDR: Altenburg | Neue Regeln ab heute

Auch im Altenburger Land infizieren sich immer mehr Menschen mit dem Corona-Virus Deshalb hat der Verwaltungsstab des Landkreises schärfere Regeln beschlossen. Was ab 24. Oktober im Altenburger Land gilt - ein Überblick.


(Sa., 24.10.2020 - 09:39 Uhr)


OTZ: Droht Thüringen ein neuer Lockdown?

In Thüringen steigen die Infektionszahlen wieder. Am Freitag hatten mehrere Landkreise die kritische Inzidenzmarke von 50 Neuinfizierten überschritten. Was derzeit gilt und wo welche Schritte eingeleitet werden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, finden Sie im Überblick.


(Sa., 24.10.2020 - 09:30 Uhr)


MDR: Hartha Schmölln | Wasserfest fällt aus

Im ehemaligen Brunnendorf Hartha wird am Samstag kein Wasserfest gefeiert - wegen Corona. Erstmals in der Geschichte des heute zu Schmölln gehörenden Dorfes sind 63 Häuser ans öffentliche Trinkwassernetz angeschlossen. Dafür wurden rund 600.000 Euro investiert, 60 Prozent davon bezahlte der Freistaat mit Fördermitteln. Das Wasserfest sollte ein Dankeschön an die Bauarbeiter sein.


(Sa., 24.10.2020 - 08:54 Uhr)


MDR: Thüringen | Guten Morgen am 24. Oktober!

Wir wünschen Ihnen einen guten Stadt in den Tag und ins Wochenende. Auch am Samstag halten wir Sie in diesem Ticker über die Corona-Entwicklungen in Thüringen auf dem Laufenden.


(Sa., 24.10.2020 - 08:31 Uhr)


MDR: Thüringen | Die Corona-News vom Freitag

Quelle. MDR THÜRINGEN/dpa/dvs


(Sa., 24.10.2020 - 08:31 Uhr)


MDR: Gera | Unterstützung der Bundeswehr für Testteam beantragt

Die Stadt Gera hat Unterstützung der Bundeswehr für ein mobiles Corona-Testteam beantragt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sollen Soldaten die flexible Verfügbarkeit des Testteams personell absichern. Ehrenamtliche Mitarbeiter könnten das aufgrund der steigenden Corona-Zahlen nicht dauerhaft leisten. Das mobile Team testet wöchentlich zurzeit etwa 250 Personen - etwa Menschen, die als Kontaktperson ermittelt wurden, oder Personen in Schulen und Pflegeeinrichtungen.


(Fr., 23.10.2020 - 20:30 Uhr)


OTZ: Corona-Ampel schaltet in Erfurt auf Gelb

Die Erfurter Corona-Ampel hat am Freitag auf Gelb geschaltet. 19 neue bestätigte Infektionen bis zum Nachmittag ließen die Sieben-Tage-Inzidenz auf 35,98 steigen und damit den ersten kritischen Schwellenwert von 35 überwinden. Eine neue Allgemeinverfügung der Stadt, die den Bürgern strengere Regeln auferlegt, gilt inzwischen als unvermeidbar.


(Fr., 23.10.2020 - 20:06 Uhr)


MDR: Thüringen | Zahl der Corona-Infektionen steigt weiter an

156 Menschen haben sich seit Donnerstag in Thüringen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilten die Gesundheitsämter am Freitag mit. Damit steigt die Zahl der aktiven Coronafälle auf 1.064. Das sind 719 aktive Fälle mehr als noch vor zwei Wochen.

24 Covid-19-Patienten werden derzeit auf Intensivstationen in Thüringen behandelt - zehn mehr als vor einer Woche. Erfurt überschritt am Freitag die 7-Tage-Inzidenz von 35. Bis Mitte nächster Woche sollen die Corona-Regeln in der Landeshauptstadt angepasst werden. Elf Kindergärten in Thüringen sind derzeit aufgrund von Corona-Infektionen geschlossen.

Seit Beginn der Pandemie wurden insgesamt 5.512 Menschen in Thüringen positiv auf das Coronavirus getestet. 4.244 Erkrankte gelten als genesen. Verstorben sind bislang 204 Infizierte.


(Fr., 23.10.2020 - 19:47 Uhr)


OTZ: Acht Neuinfektionen in der Stadt Jena

In den letzten 24 Stunden wurden dem Fachdienst Gesundheit 8 neue SARS-CoV-2-Virus-Infektionen gemeldet. Zwei Personen wurden im Zusammenhang mit dem Infektionsausbruch in einem Restaurant ermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Jena liegt aktuell bei 47,2.


(Fr., 23.10.2020 - 18:34 Uhr)


OTZ: Elf Neuinfektion im Landkreis Nordhausen

Bis 18 Uhr hat das Gesundheitsamt des Landkreises Nordhausen elf Neuinfektionen registriert. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamts recherchieren derzeit die Hintergründe und ermitteln bis in den Abend und auch am Wochenende die Kontaktpersonen. Insgesamt habe das Nordhäuser Landratsamt damit seit dem vergangenen Freitag 25 Infektionsfälle festgestellt, von denen auch zwei Schulen und zwei Kindergärten betroffen sind. Dadurch ergibt sich eine hohe Anzahl von Kontaktpersonen. Mehr als 600 Menschen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne.


(Fr., 23.10.2020 - 18:32 Uhr)


OTZ: Kinder und Erzieher in Ingersleben in Quarantäne

In Ingersleben wurde am Freitag eine Betreuungsgruppe geschlossen, nachdem in der Einrichtung eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde. Das Gesundheitsamt hat für zwei Erzieherinnen und fünf Kinder aus der "Gelben Gruppe" Quarantäne angeordnet, da diese zu den unmittelbaren Kontaktpersonen zählen. Damit kann die Gruppe voraussichtlich bis zum 5. November nicht betreut werden. Alle unmittelbar betroffenen Eltern und Erzieherinnen sollen kontaktiert und getestet werden. Der Kindergarten befindet sich fortan im eingeschränkten Präsenzbetrieb mit erhöhtem Infektionsschutz, also in der Stufe Gelb


(Fr., 23.10.2020 - 18:29 Uhr)


Vorschau
30.10.20
Jahreshaupt- versammlung
13.11.20
Blutspende- termin
14.11.20
Arbeits- einsatz
Aktuell
23.10.20
Informationen SARS-CoV-2
23.10.20
Bekannt- machungen
22.10.20
Landkreis ist Risikogebiet
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe Oktober 2020
Unwetterwarnung
Keine aktuellen Warnungen für Dobitschen

zur mobilen Ansicht wechseln