Facebook
facebook

Startseite | Verwaltung | Amtliche Bekanntmachungen


[UPDATE, 10.07.2020] Aktuelles zum "Corona-Virus" für die Gemeinde

 

Zum Liveticker der OTZ

 

An dieser Stelle sollen die Informationen bereit gestellt werden, die die Gemeinde Dobitschen in Verbindung mit dem "Corona-Virus" (SARS-CoV-2) betreffen.

Bitte informieren Sie sich bei Fragen vorab und aus offiziellen Quellen und verbreiten Sie keine unbestätigten (Falsch-)Informationen.

Auch für die Gemeinde Dobitschen gilt: Es handelt sich um eine noch nie dagewesene Situation und manche Bestimmungen können sich täglich ändern. Es wird versucht diese Informationen hier aktuell zu halten.

Bleiben Sie gesund!



Die Gemeinde Dobitschen bittet um Ihr Verständnis für die Einschränkungen im öffentlichen Leben der Gemeinde Dobitschen. Offizielle Informationen des Landratsamtes finden Sie hier.

 

Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen:

  • Freistaat verlängert "Corona"-Scutzmaßnahmen bis 30.08.2020 (Dienstag, 07.07.2020)
     
    • Die bis 15.07.2020 gültige Verordnung des Freistaates Thüringen wird mit kleinen Änderungen bis Ende August verlängert.
       
    • Änderungen:
      • Pflicht zur Kontaktdatenerfassung in geschlossenen Räumen nur noch für öffentliche Veranstaltungen, Messen, Spezialmärkte, Ausstellungen, Hallen- und Freizeitbäder, Thermen, Saunen sowie Kulturelle Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Museen, Theater, Kinos etc.).
      • Weiterhin geschlossen bleiben Diskotheken, Clubs, Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote.
      • Die Besuchsregel wird erweitert auf zwei Besuche pro Bewohner/in bzw. Patient/in für bis zu zwei Stunden pro Tag.
         
  • Neue Thüringer Verordnung bezüglich "SARS-CoV-2" und Plan für weitere Lockerungsschritte im Bildungsewsen (Dienstag, 09.06.2020)
     
    • Das Kultusministerium plant ab 15.06.2020 weitere Lockerungen im Bildungswesen. Dazu zählen auch tägliche Schulbesuche und Betreuungsangebote von sechs bis acht Stunden, auch in den Sommerferien für Grundschulen. Ab 31.08.2020 soll der Regelbetrieb weitgehend wieder hergestellt werden. Die Verordnung des Bildungsministeriums steht aber noch aus. Detaillierte Informationen des Bildungsministeriums können hier abgerufen werden.
       
    • Der Freistaat Thüringen hat die ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO veröffentlicht. Eine Zusammenfassung des Gesundheitsministeriums finden Sie hier.
    • Verordnung tritt am 13.06.2020 in Kraft und gilt vorerst bis zum 15. Juli 2020.
       
    • Inhaltliche Auszüge:
      • Mindestabstand von 1,5 Metern bleibt bestehen, Ausnahme bildet das Zusammentreffen von zwei Haushalten
      • Empfehlung, ein Zusammentreffen mit mehr als zwehn weiteren Personen vermeiden und die Kontaktpersonen möglichst gleich zu halten
      • Zusätzlich zu allgemeinen Ifektionsschutzregelungen bleiben weiterhin von Veranstaltungen ausgeschlossen:
        • Personen mit Symtomen von COVID-19 und Erkältungen
        • Ausstattung der Örtlichkeiten mit Hygienemaßnahmen
        • Informationspflicht über Hygienemaßnahmen
        • Einhaltung der Konzepte zum Infektionsschutz
        • Pflicht zur Dokumentation über Anwesenheit in Gaststätten in geschlossenen Räumen oder öffentlichen Räumen mit Publikumsverkehr
      • Pflicht für Infektionsschutzkonzept bleibt bestehen.
      • Pflicht zur Mund- Nasenbedeckung bleibt bestehen.
      • Discotheken, Prostitutionsbetriebe u.Ä. bleiben geschlossen
      • Anzeigepflicht für Privatveranstaltungen ab 30 Personen in geschlossenen Räumen und 75 Personen unter freiem Himmel sind 48 Stunden vorher beim Landratsamt anzumelden und Teilnahmen sind zu dokumentieren.
         
  • Regierungsmedienkonferenz vom 06.09.2020 als Video:

 



 
 
  • Abgesagte Veranstaltungen in der Gemeinde Dobitschen:
     
    • Jahreshauptversammlung der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins (21.03.2020)
    • Goldene Konfirmation in der Kirche Dobitschen (22.03.2020)
    • Kindersachenbörse (28.03.2020)
    • Kindervormittag der Kirchgemeinde (28.03.2020)
    • Altpapiersammlung des Dorf- und Fördervereins (04.04.2020)
    • Maibaumsetzen mit Frühschoppen des Feuerwehrvereins (01.05.2020)
    • Jugendweihefeiern in Kosma (02.05.2020)
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (14. bis 15.08.2020)

 

 

Allgemeiner Hinweis zur Mund- Nasenbedeckung:

  • Wie bei vergleichbaren Regelungen in anderen Ländern und einzelnen Kommunen können neben einer einfachen Stoffmaske auch Tücher oder Schals zum Bedecken von Mund und Nase genutzt werden. Es sollte auch kein medizinischer Mund-Nasen-Schutz erworben werden und bitte keinesfalls Masken bei möglicherweise unseriösen Herstellern im Internet bestellen, die Vorkasse verlangen. Es geht darum, dass Mund und Nase bedeckt sind, um das Risiko einer Ansteckung für andere zu verringern. Hierfür ist das Tragen eines Tuchs, eines Schals oder eben einer selbstgenähten Mund-Nasenbedeckung ausreichend.

 

Regeln für selbst hergestellte Masken:

  • Die Masken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.
  • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.
  • Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.
  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.
  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

 

Offizielle Informationen des Landratsamtes zum "Corona-Virus":

Offizielle Informationen auf der Internetseite des Landratsamtes Altenburger Land finden Sie hier, außerdem sind ab sofort Hotlines geschalten:

Hotline des Gesundheitsamtes:

  • +49 (3447) 586 888
  • für medizinische und gesundheitsrelevante relevante Fragen

Hotline für Unternehmen, Gewerbetreibende, Selbständige, Organisationen, Vereine, Verbände und Privatpersonen usw.:

  • +49 (3447) 586 333
  • für Fragen zu Erlassen, Verboten und Beschränkungen

Erreichbar sind die Hotlines jeweils Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr.

 

zur Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen

 

  • Weitere Informationen
    • Amtliche Bekanntmachungen
    • Aussetzung der Elternbeiträge und Notbetreuung von Kindern
    • SARS-CoV-2: Spielplatz wieder eingeschränkt nutzbar (04.05.2020)
    • Eingeschränkter Regelbetrieb der Kindergärten der Stadt Schmölln (28.05.2020)
    • Informationen der Schulen aus dem Schulbezirk (11.06.2020)
    • Amtliche Anträge und Vordrucke des Landkreises Altenburger Land
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Fallzahlen im Freistaat Thüringen
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Informationen der Thüringer Landesregierung
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (abgesagt) (14.08.2020, 17:00 Uhr)
  • Downloads
NameInformationen
Bußgeldkatalog "SARS-CoV-2" Thüringen
(12.05.2020)

Thüringer Bußgeldkatalog zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach "Thüringer SARS-CoV-2-Maßnahmenfortentwicklungsverordnung" (ThürSARS-CoV2-MaßnFortentwVO) vom 12.05.2020

ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO vom 09.06.2020

Thüringer Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Grundverordnung -ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO-)

Anzeige einer nicht öffentlichen Veranstaltung / Familienfeier im Landkreis

Anzeige
einer nicht öffentlichen Veranstaltung oder einer privaten bzw. familiären Feier gem. § 7 Abs. 4 gemäß Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO) vom 9. Juni 2020

Antrag auf Erlaubnis einer öffentlichen Veranstaltung im Landkreis

Antrag auf Erlaubnis
einer öffentlichen Veranstaltung gem. § 7 Abs. 2 Thüringer Verordnung zur Neuordnung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-IfS-GrundVO) vom 9. Juni 2020

Datenerfassung Besucher des Kreistages oder eines Ausschusses

Datenblatt zur Erfassung persönlicher Daten
für Gäste der öffentlichen Sitzung der Ausschüsse sowie des Kreistages des Landkreises Altenburger Land.





Täglich aktueller Newsticker zur COVID-19-Pandemie in Thürungen von der Zeitungsgruppe Thüringen (OTZ) und MDR Thüringen
(Überschriftenlinks führen zur jeweiligen Startseite der Live-Ticker)

OTZ: Staatskanzlei: Finanzhilfen für private Hörfunkanbieter

Die privaten Hörfunkanbieter in Thüringen, die in der Corona-Krise unter Umsatzeinbußen leiden, sollen staatliche Unterstützung erhalten. Das kündigte der Chef der Thüringer Staatskanzlei, Benjamin-Immanuel Hoff (Linke), am Dienstag in Erfurt an. Viele private Rundfunksender seien in eine existenzgefährdende Situation geraten, erklärte er. Mit einem Förderprogramm des Bundes, für das Thüringen jetzt die nötige Verwaltungsvereinbarung vorbereite, solle der drohende Verlust von Meinungsvielfalt und Medienpluralismus abgewendet werden.

Zusammen mit der Landesmedienanstalt werde es eine pragmatische Lösung möglichst noch im August geben, kündigte Hoff an. Nach seinen Angaben hat das Kabinett am Dienstag in einer Videokonferenz die Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Land beraten. Geplant sei eine schnelle Unterzeichnung des Papiers. Ziel sei es, Umsatzeinbußen und Insolvenzrisiken bei den privaten Radiostationen in Folge der Pandemie zu verringern.


(Di., 11.08.2020 - 14:11 Uhr)


OTZ: Ein weiterer Corona-Fall im Kreis Gotha

Ein neuer Covid-19-Fall ist im Landkreis Gotha vom Gesundheitsamt erfasst worden. Damit gelten aktuell in der Region fünf Menschen als infiziert. Die Gesamtzahl aller bisher Infizierten stieg auf 326.


(Di., 11.08.2020 - 13:27 Uhr)


OTZ: Vier Neuinfektionen in Kreisen Schmalkalden-Meiningen und Hildburghausen

Die Zahl aller bisher mit dem Coronavirus infizierten Personen ist im Landkreis Schmalkalden-Meiningen auf 180 gestiegen. Wie das Landratsamt am Dienstag mitteilte, sind im Vergleich zum Vortag drei weitere Corona-Fälle nachgewiesen worden. Damit gibt es aktuell 13 aktive Fälle im Landkreis, vier Patienten befinden sich in stationärer Behandlung.

Im Kreis Hildburghausen wurde ein weiterer Corona-Fall bekannt. Hier stieg die Gesamtzahl aller bisher Infizierten auf 87. Aktuell gibt es zwei aktive Fälle in der Region.


(Di., 11.08.2020 - 13:21 Uhr)


OTZ: Thüringer CDU fordert Perspektiven für Veranstalter und Messen

Die CDU-Fraktion hat die Landesregierung aufgefordert, Veranstaltern und Messen trotz Corona-Pandemie eine Perspektive zu geben. "Bereits jetzt wird deutlich, dass auch im ersten Halbjahr des Jahres 2021 nur wenige Veranstaltungen und Messen stattfinden werden", erklärte der CDU-Tourismuspolitiker Andreas Bühl am Dienstag in Erfurt. Die Branche stehe damit vor einer extrem langen Durststrecke. Messen und andere Großveranstaltungen sind nach der Corona-Verordnung, die zunächst bis Ende August gilt, wegen der Infektionsgefahr untersagt.

Bühl verlangte von der rot-rot-grünen Landesregierung ein Konzept, "das den Veranstaltern und Messebetreibern über das Jahr 2020 hinaus eine Perspektive bietet und ihr wirtschaftliches Überleben sichert".

Schließlich liefen die Corona-Überbrückungshilfen des Bundes nur bis Ende August. Die Thüringer Hilfen würden nach aktuellem Stand bis Ende Dezember 2020 gewährt. Es gebe bisher keine verlässlichen Zusagen für eine Unterstützung der Unternehmen darüber hinaus, monierte der CDU-Abgeordnete. Die CDU forderte zudem eine Entscheidung, ob und welche größeren Veranstaltungen, darunter möglicherweise auch Volksfeste, in den kommenden Monaten erlaubt würden.


(Di., 11.08.2020 - 12:30 Uhr)


OTZ: Weitere Bulgarien-Urlauber aus dem Saale-Orla-Kreis infiziert

Zwei weitere Mitglieder einer Reisegruppe, die gemeinsam in Bulgarien am Goldstrand Urlaub gemacht hatte, sind nun auch positiv auf SARS-CoV2 getestet worden. Auch eine Kontaktperson einer positiv getesteten Frau aus dieser Gruppe wurde nach deren Rückkehr aus dem Urlaub infiziert. Sämtliche Personen dieser Gruppe sind im Orlatal wohnhaft und befinden sich in Quarantäne.

Inzwischen seien fünf der acht Mitglieder der Gruppe positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, teilt das Landratsamt des Saale-Orla-Kreises mit. "Dieser Fall zeigt dem Fachdienst Gesundheit, wie unzuverlässig einmalige Tests bei Reiserückkehrern sind. Es wird dringend empfohlen, nach fünf bis sieben Tagen einen weiteren Test zu machen", erklärt Amtsarzt Torsten Bossert.


(Di., 11.08.2020 - 11:20 Uhr)


OTZ: Urlaubsrückkehrer in Jena positiv auf Corona getestet

Dem Fachdienst Gesundheit in Jena liegt ein positives Testergebnis auf Corona vor. Es handele sich um einen Urlaubsrückkehrer, der sich mit seiner Familie im Ausland außerhalb eines Risikogebietes aufgehalten hatte. Die Reisegruppe befindet sich nun in Quarantäne und es werden Kontrolltests durchgeführt.

Damit sind seit dem Beginn der Corona-Pandemie in Jena 164 bestätigte Fälle zu vermelden, einer davon ist aktiv.


(Di., 11.08.2020 - 11:00 Uhr)


OTZ: Corona-(Frei)zeit nutzen Menschen zum Entrümpeln

Während der Corona-Zeit fällt in der Region mehr Altpapier und Sperrmüll als üblich an. Die Mitarbeiter des Abfallwirtschaftszweckverbands erhielten eine Bonuszahlung.


(Mo., 10.08.2020 - 21:15 Uhr)


OTZ: Eine Neuinfektion in Weimar

Ein Reiserückkehrer ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Damit gibt es jetzt drei Infizierte in Weimar.


(Mo., 10.08.2020 - 20:05 Uhr)


OTZ: So setzen die Freibäder in der Region um Gera Corona-Regeln um

Das vergangene Wochenende bot aufgrund der Hitze ideale Voraussetzungen für einen Ausflug ins Freibad. Das war auch in den Bädern der Region Gera zu spüren.

Eine Leserin beschwert sich unterdessen, weil sie am Sonntag gegen 17 Uhr nicht mehr ins Hermsdorfer Bad durfte. .


(Mo., 10.08.2020 - 19:21 Uhr)


OTZ: So viel hat Bad Sulza durch Corona-Krise eingebüßt

Etwa eine halbe Million Euro sind Bad Sulza wegen der Corona-Auswirkungen entgangen. Die Haushaltsplanung bleibe jedoch stabil. Das sind die Zahlen im Einzelnen.


(Mo., 10.08.2020 - 17:49 Uhr)


OTZ: Jeweils ein neuer Corona-Fall im Kreis Gotha und im Eichsfeld

Stand Montag gelten vier Personen im Kreis Gotha an Covid-19 erkrankt, eine davon müsse stationär behandelt werden, so das Landratsamt Gotha.

Eine Neuinfektion mit dem Corona-Virus vermeldet ebenso das Landratsamt Eichsfeld am Montag. Die Anzahl der bisher mit dem Virus Infizierten steigt somit auf 163 an. 152 Eichsfelder sind von der Erkrankung genesen.


(Mo., 10.08.2020 - 16:00 Uhr)


OTZ: Keine "versteckte SMS" am Saalburger Beach festgestellt

Entgegen so mancher Befürchtung, dass am zweiten August-Wochenende alternative "SonneMondSterne"-Partys im Bereich des Bleilochstausees stattfinden könnten, gab es keinerlei derartige Aktivitäten, teilte das Landratsamt Saale-Orla am Montag mit. Allerdings gab es mehrere Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs. Das waren die Gründe:


(Mo., 10.08.2020 - 13:45 Uhr)


OTZ: Landratsamt Altenburger Land: Bisher keine Verstöße gegen Hygieneauflagen

Familienfeste und Grillpartys, Freibadbesuche und erste größere Veranstaltungen wie das Festival "Jagd auf am See" am Haselbacher See - der Sommer 2020 lockt trotz Coronapandemie die Menschen zunehmend ins Freie und bringt sie zusammen. Wie ist es dabei um Hygienekonzepte und die Kontrolle ihrer Einhaltung bestellt?


(Mo., 10.08.2020 - 12:59 Uhr)


OTZ: Sechs bzw sieben aktive Infektionen im Ilm-Kreis und in der Wartburg-Region

Dem Gesundheitsamt des Ilm-Kreises sind 152 bestätigte Corona-Fälle bekannt. 140 Fälle gelten dabei als genesen, sechs Menschen sind verstorben. Es befinden sich sechs Fälle und mit Kontaktpersonen in Quarantäne.

In den Ilm-Kreis-Kliniken sind vier Verdachtsfälle isoliert, sie werden aber nicht intensivmedizinisch behandelt. Hier stehen die Abstrich-Ergebnisse noch aus.

Bei den zwei neuen Fällen, die sich über das Wochenende ergeben haben, handelt es sich um bereits ermittelte Kontaktpersonen des bestätigten Falles, der am 6. August gemeldet worden war.

In der Wartburg-Region gibt es offiziell noch fünf aktive Infektionen. Laut Behördenangaben sind diese wie folgt verteilt:

Eisenach                    2 Stadt Werra-Suhl-Tal 1 Gerstungen 1 Unterbreizbach 1 Krayenberggemeinde 1 Vacha 1

Insgesamt gab es bisher in der Wartburg-Region 237 Infektionen und sechs Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus.


(Mo., 10.08.2020 - 12:49 Uhr)


OTZ: Drei Neuinfizierte übers Wochenende in Erfurt

Die Stadt Erfurt hat am Montagmorgen drei neue Corona-Infektionen gemeldet. Damit gibt es der zeit 13 infizierte Menschen, wovon einer im Krankenhaus behandelt wird. Somit haben sich seit Beginn der Ausbreitung des Virus 153 Einwohner angesteckt. Davon verstarben bisher zwei.


(Mo., 10.08.2020 - 10:20 Uhr)


OTZ: Keine Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer am Flughafen in Erfurt

Seit Samstag gilt eine Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten in ganz Deutschland. Am Flughafen Erfurt gibt es dafür aber bisher noch gar keine Teststelle. Am Wochenende war bereits eine Maschine aus Bulgarien mit 30 Passagieren gelandet.


(Mo., 10.08.2020 - 09:07 Uhr)


Vorschau
13.08.20
Turnier Alte Herren
13.08.20
Sprechstunde Bürgermeister
14.08.20
Dorf- und Vereinsfest
Aktuell
28.07.20
Dissertation Agricola
19.07.20
Naturstein- mauer
16.07.20
Brief Elternbeirat
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe August 2020
Unwetterwarnung
WARNUNG vor HITZE in DOBITSCHEN

zur mobilen Ansicht wechseln