Facebook
facebook

Startseite | Vereine | Geschichtsverein


Turmkugel des Schlosses vor viertel Jahrhundert erneuert

[02.06.2021] Die Vorsitzende des "Geschichtsverein Wasserschloss Dobitschen e.V." - Bärbel Berkholz - erinnert an ein historisches Ereignis in Dobitschen, welches sich in einer Woche zum 25. mal jährt: Die Erneuerung der Turmkugel auf dem Turm des Wasserschloss Dobitschen.

"[...] Angesichts des immer noch trauriger werdenden Anblickes des Schlosses und der deshalb langsam einsetzenden Resignation bei den Einwohnern der Gemeinde [...]", denkt Sie sich nicht ganz ohne Wehmut an diese Zeit zurück.

 



Erneuerung der Turmkugel auf dem Wasserschloss vor 25 Jahren

"[...] Ein paar Tage nach der Konzertreihe anläßlich des 275. Geburtstages von Johann Friedrich Agricola im Schloss und in der Kirche sowie der Anbringung der Gedenktafel im Mai 1995, ließ der damalige Vorsitzende der Agrargenossenschaft Altenburger Land Dobitschen eG - Ulrich Müller - einen Kran anrücken um die Turmkugel und die Wetterfahne von der Turmspitze des Schlosses zu holen. Nach der Öffnung fanden sich darin in fast verrotteten Kapseln interessante Urkunden. Im Mai 1995 wurde demnach die Kugel zum dritten mal heruntergeholt und geöffnet. 

Die Nachrichten in der ersten Urkunde hatte 1716 der Vater Johann Friedrich Agricolas geschrieben, die letzte Erika von Watzdorf-Bachoffs Vater, also Thomas Ulrich Bachoff von Echt.

Die gut erhaltenen Original-Urkunden wurden vom Geschichtsverein zur sach- und fachgerechten Aufbewahrung dem Staatsarchiv in Altenburg übergeben. Die Kugel stand ab September 1995 in der Eingangshalle des Schlosses und sollte unbedingt, in restauriertem Zustand, wieder auf den Turm gebracht werden. Dazu sammelten die Agrargenossenschaft und der Geschichtsverein monatelang mühsam das nötige Geld.

Am 09.06.1996 (auch damit man sich das Datum gut merken konnte) wurde die nun wieder frisch vergoldete und frisch gefüllte Turmkugel in einem feierlichen Akt unter Beteiligung der Einwohner Dobitschens und ihrer Gäste an ihren alten Platz gebracht. 

Schon ein Jahr später war abzusehen, dass unsere vielen guten Wünsche für das Schloss samt unseren Plänen damit nicht in Erfüllung gehen würden. Nachmittags feierten wir im oberen Saal des Schlosses "300 Jahre Wasserschloß" und ahnten wirklich noch nicht, dass wir nicht einmal fünf Jahre später das Schloss nicht mehr betreten durften. Jetzt, 25 Jahre später, ist das Ereignis nur noch wehmütige Erinnerung und der einzige Lichtblick am Schloss ist die immer noch golden glänzende Turmkugel. [...]"

 

Bärbel Berkholz
(Vorsitzende Geschichtsverein Wasserschloss Dobitschen e.V.)

 

Im Sommer plant der Geschichtsverein einen Rückblick auf das große Dorffest von 2001 ("800 und 20 Jahre Dobitschen"), Vielleicht ist dies im Rahmen des "Dorf- und Vereinsfest 2021" wieder auf dem Festplatz möglich, wozu der Verein eine Art Dokumentation machen will. Auch Bärbel Berkholz meint: "[...] Irgendwie müssen wir ja mal aus der Corona-Starre heraus. [...]"

 

 

  • Weitere Informationen
    • Geschichtsverein Wasserschloss Dobitschen e.V.
Vorschau
25.09.21
Offene Regelschule
25.09.21
Fliegender Salon
26.09.21
Bundestags- wahl 2021
Aktuell
21.09.21
Fallzahlen Gemeinden
20.09.21
Regelungen SARS-CoV-2
31.08.21
LKW-Sperrung Kreisstraße
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe September 2021
Unwetterwarnung
Keine aktuellen Warnungen für Dobitschen

zur mobilen Ansicht wechseln