Facebook
facebook

Startseite | Verwaltung | Amtliche Bekanntmachungen


[UPDATE, 20.04.2021] Aktuelles zum "Corona-Virus" für die Gemeinde

 

Zum Medien-Liveticker

 

An dieser Stelle sollen die Informationen bereit gestellt werden, die die Gemeinde Dobitschen in Verbindung mit dem "Corona-Virus" (SARS-CoV-2) betreffen.

Bitte informieren Sie sich bei Fragen vorab und aus offiziellen Quellen und verbreiten Sie keine unbestätigten (Falsch-)Informationen.

Auch für die Gemeinde Dobitschen gilt: Es handelt sich um eine noch nie dagewesene Situation und manche Bestimmungen können sich täglich ändern. Es wird versucht diese Informationen hier aktuell zu halten.

Bleiben Sie gesund!



Die Gemeinde Dobitschen bittet um Ihr Verständnis für die Einschränkungen im öffentlichen Leben der Gemeinde Dobitschen. Offizielle Informationen des Landratsamtes finden Sie hier.

 

Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen:

  • 20.04.2021 - Landkreis plant Schul- und Kindergärten ab 26.04.2021 erneut zu schließen
     
    • neue Allgemeinverfügung des Landkreises liegt dem Freistaat zur Genehmigung vor
    • gültig von 25.04. bis 09.05.2021 (Veröffentlichung am Samstag geplant)
    • bei bundes- oder landesrechtlich neuer Verfügungssituation wird Notwendigkeit nochmals geprüft
       
    • Schulen und Kindergärten wechseln auf Stufe "ROT", d.h.:
      • kein Präsenzbetrieb, sondern häusliches Lernen
      • Ausnahmen: Abschlussklassen, Schüler mit besonderem Förderbedarf
      • Notbetreuung soll stattfinden
         
    • Begründung:
      • Vermehrtes Infektionsgeschehen in diesen Einrichtungen bei Kindern, Erziehern und Lehrern in den letzten Tagen
      • kein ausreichendes Testmaterial in den Schulen (vom Freistaat Thüringen zugesagt)
         
    • Quelle: www.altenburgerland.de

 

  • 09.04.2021 - Landkreis verschärft Regeln mit Allgemeinverfügung ab 12.04.2021
     
    • Der Landkreis verschärft ab 12.04.2021 die Thüringer Regeln bezüglich "Corona" nochmals erheblich per eigener Allgemeinverfügung (vorerst gültig bis einschließlich 24.04.2021).
       
    • Inhaltsauszüge der Allgemeinverfügung:
      • Ausgangsbeschränkungen zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr (Verlassen der eigenen Wohnung nur noch mit triftigem Grund gestattet)
      • Kontaktbeschränkung auf Personen des eigenen Haushaltes (sowie Personen für die ein Umgangs- oder Sorgerecht besteht) verschärft
      • Teilnehmerzahl für Hochzeiten und Trauerfeiern auf 10 begrenzt
      • Schulen (1. bis 12. Klasse) bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe GELB) geöffnet; Schwimm-, Sport- und Gesangsunterricht bleiben untersagt. Dies bedeutet für die Regelschule Dobitschen:
         
        • Die Klassenstufen 5 bis 9 werden im System des Wechselunterrichts beschult.
        • Die Klassenstufe 10 (Realschule) bleibt als Abschlussklasse im Präsenzunterricht.
        • Diese Regelungen gelten vorerst bis auf Widerruf.
        • freiwillige Selbsttests immer Montag und Mittwoch (1. Stunde) für alle, bei denen keine unterschriebene Widerspruchsbescheinigung der Erziehungsberechtigten vorliegt.
           
      • Kindergärten bleiben geöffnet, es gilt ein Betretungsverbot (außer für zu betreuende Kinder und Beschäftigte der Einrichtung).


         
  • 31.03.2021 - Neue Thüringer Verordnung ab 01.04.2021
     
    • Verordnung (Größe: 3MB) mit Gültigkeit vom 01.04.2021 bis einschließlich 24.04.2021
    • vom 02. bis 04.04.2021 ("Osterregelung") dürfen sich maximal zwei Haushalte treffen, wenn die Anzahl von fünf Personen nicht überschritten wird - Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt. Ansonsten bleibt die Beschränkung auf eine haushaltfremde Person bestehen.
       
    • Altenpflegeeinrichtungen:
      • ab Inzidenz 100: eine Besuchsperson am Tag, diese kann täglich wechseln
      • ab Inzidenz 200: eine festgelegte und registrierte Besuchsperson am Tag, diese kann wöchentlich wechseln
      • wohnbereichsübergreifende Gruppenangebote sind ohne Abhängigkeit vom Impfstatus erlaubt.
         
    • Tagespflegeeinrichtungen:
      • Öffnung ab einer stabilen Inzidenz unter 200 ab spätestens 19.04.2021
         
    • Testpflicht bei körpernahen Dienstleistungen:
      • wenn das Tragen von qualifizierten Gesichtsmasken (FFP2, medizinisch usw.) nicht möglich ist, muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden (PCR-, Schnell- oder Selbsttest)
         
    • Tierparks, Zoos und botanische Gärten (ab 10.04.2021 - unter freiem Himmel):
      • Kontaktnachverfolgung muss gewährleistet sein
         
    • Bestattungen und Hochzeiten:
      • Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt
      • Feiern danach unterliegen der den Kontaktbeschränkungen
         
    • Quarantäneverordnung für Ein- und Rückreisende wurde ebenfalls bis 24.04.2021 ohne Anpassungen verlängert.
    • Für den Bereich Schulen und Kindergärten wird es durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend, Sport (TMBJS) gesonderte Regelungen geben.

 


 







 

 

  • 18.01.2021 - Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zum Schulbetrieb
     
    • Ab 22.03. bis 26.03.2021 gilt im Landkreis Altenburger Land eine Allgemeinverfügung zum Schulbetrieb.
    • Schulen bleiben vorerst geöffnet, allerdings mit folgenden Einschränkungen:
      • Verbot des Sport- und Schwimmunterrichtes und des Singens im Musikunterricht
      • Pflicht zum Tragen einer "Mund- und Nasenabdeckung" ab der fünften Klasse
      • Lerngruppentrennung auch in den Pausen
      • mehrfach wöchentlich Testmöglichkeiten (freiwillig) für SchülerInnen und Lehrkräfte
         

 

  • 12.03.2021 - Landratsamt ermöglicht wöchentlich kostenfreien Schnelltest
     
    • Am Montag, 15.03.2021 besteht die Möglichkeit für Einwohner des Landkreises, sich einmal pro Woche kostenfrei einem Schnelltest zu unterziehen.
    • Dazu wird im Gesundheitsamt (Lindenaustraße 31, 04600 Altenburg) ein Schnelltestzentrum eröffnet.
    • mehr Informationen


       
  • Festlegungen der Gemeinde Dobitschen bezüglich "SARS-CoV-2" vom 23.10.2020
     
    • Die Gemeinde Dobitschen erlässt bis auf Widerruf entsprechende Festlegungen, die die Allgemeinverfügung des Landkreises in Verbindung mit dem Hinweis der Kreisbrandinspektion ergänzen und konkretisieren. Unter Anderem wird der Feuerwehr- und Jugendfeuerwehrdienst, mit dem Ziel der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft, erneut ausgesetzt.

 

  • Abgesagte Veranstaltungen in der Gemeinde Dobitschen:
     
    • Jahreshauptversammlung der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins (21.03.2020)
    • Goldene Konfirmation in der Kirche Dobitschen (22.03.2020)
    • Kindersachenbörse (28.03.2020)
    • Kindervormittag der Kirchgemeinde (28.03.2020)
    • Altpapiersammlung des Dorf- und Fördervereins (04.04.2020)
    • Maibaumsetzen mit Frühschoppen des Feuerwehrvereins (01.05.2020)
    • Jugendweihefeiern in Kosma (02.05.2020)
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (14. bis 15.08.2020)
    • Jahreshauptversammlung von Feuerwehr- sowie Dorf- und Förderverein (30.10.2020)
    • Arbeitseinsatz des Dorf- und Fördervereins (14.11.2020)
    • Weihnachtskonzert der Regelschule Dobitschen (17.12.2020)
    • Adventsnachmittag mit dem Faschingsclub (20.12.2020)
    • Christvesper mit Krippenspiel (24.12.2021)
    • Neujahresempfang mit Traditionsfeuer (23.01.2021)
    • Altpapiersammlung des Dorf- und Fördervereins (30.01.2021)
    • Faschingssaison des FCD (13.02.2021)
      • Hauptfasching (13.02.2021)
      • Kinderfasching des SV Osterland Lumpzig (14.02.2021)
      • Fasching für Fortgeschrittene (20.02.2021)
    • Altpapiersammlung des Dorf- und Fördervereins (27.03.2021)
    • Kindersachenbbörse (24.04.201) 
    • Maibaumsetzen des Feuerwehrvereins (30.04.2021)

 

 

Allgemeiner Hinweis zur Mund- Nasenbedeckung:

  • Wie bei vergleichbaren Regelungen in anderen Ländern und einzelnen Kommunen können neben einer einfachen Stoffmaske auch Tücher oder Schals zum Bedecken von Mund und Nase genutzt werden. Es sollte auch kein medizinischer Mund-Nasen-Schutz erworben werden und bitte keinesfalls Masken bei möglicherweise unseriösen Herstellern im Internet bestellen, die Vorkasse verlangen. Es geht darum, dass Mund und Nase bedeckt sind, um das Risiko einer Ansteckung für andere zu verringern. Hierfür ist das Tragen eines Tuchs, eines Schals oder eben einer selbstgenähten Mund-Nasenbedeckung ausreichend.

 

Regeln für selbst hergestellte Masken:

  • Achtung:
    Durch den Bund- Länderbeschluss vom 19.01.2021 sind im öffentlichen Raum (ÖPNV, Verkaufsstätten, usw.) nur noch FFP2-Masken (oder höherer Standard) oder mindestens dreilagige so genannte "OP-Masken" zulässig. Diese Anforderung wurde ab dem 26.02.2021 durch die Thüringer Verordnung auch im Freistaat verpflichtend.
     
  • Die (selbst hergestellten) Alltagsmasken sollten nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.
  • Die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA, www.infektionsschutz.de) sind weiterhin einzuhalten.
  • Auch mit Maske sollte der von der WHO empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden.
  • Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden.
  • Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Beachten Sie eventuelle Herstellerangaben zur maximalen Zyklusanzahl, nach der die Festigkeit und Funktionalität noch gegeben ist.
  • Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.

 

Offizielle Informationen des Landratsamtes zum "Corona-Virus":

Offizielle Informationen auf der Internetseite des Landratsamtes Altenburger Land finden Sie hier, außerdem sind ab sofort Hotlines geschalten:

Hotline des Gesundheitsamtes:

  • +49 (3447) 586 888
  • für medizinische und gesundheitsrelevante relevante Fragen

Hotline für Unternehmen, Gewerbetreibende, Selbständige, Organisationen, Vereine, Verbände und Privatpersonen usw.:

  • +49 (3447) 586 333
  • für Fragen zu Erlassen, Verboten und Beschränkungen

Erreichbar sind die Hotlines jeweils Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr sowie Freitags 08:00 bis 12:00 Uhr.

 

zur Übersicht von Neuigkeiten und Regelungen

 

  • Weitere Informationen
    • Aussetzung der Elternbeiträge und Notbetreuung von Kindern
    • SARS-CoV-2: Spielplatz wieder eingeschränkt nutzbar (04.05.2020)
    • Eingeschränkter Regelbetrieb der Kindergärten der Stadt Schmölln (28.05.2020)
    • Informationen der Schulen aus dem Schulbezirk (11.06.2020)
    • Amtliche Anträge und Vordrucke des Landkreises Altenburger Land
    • Dorf- und Vereinsfest 2020 (abgesagt) (14.08.2020, 17:00 Uhr)
    • SARS-CoV-2: Landkreis überschreitet IZ 50 und wird Risikogebiet (22.10.2020)
    • Amtliche Bekanntmachungen
    • Ausgabe Gelber Säcke (14.12.2020, 10:00 Uhr)
    • Weihnachtskonzert der Schule Dobitschen (abgesagt) (17.12.2020, 16:00 Uhr)
    • Standort des Impfzentrums und Priorisierung (16.12.2020)
    • Gelle He! ... beim FCD für Fortgeschrittene! (abgesagt) (20.02.2021)
    • Gelle He! ... beim FCD! (abgesagt) (13.02.2021)
    • Adventsnachmittag mit dem Faschingsclub (abgesagt) (20.12.2020, 15:00 Uhr)
    • Kein Weihnachtsgottesdienst 2020 (24.12.2020)
    • Kein Neujahrsempfang 2021, Ablage des Weihnachtsbaums (09.01.2021)
    • Impfzentrum Schmölln nimmt am 13.01.2021 Arbeit auf (13.01.2021)
    • Landratsamt verfügt Mobilitätsbeschränkung auf "15km - Radius" (13.01.2021)
    • Freiwillige Möglichkeiten zum "Corona-Test" im Landkreis
    • Kindergärten und Schulen vorerst nicht vor Schließung (22.03.2021)
    • Kostenlose Schnelltests ab Montag, 15.03.21 in Altenburg (07.04.2021, 14:00 Uhr)
    • "Corona - Fallzahlen" im Landkreis Altenburger Land (20.04.2021)
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Fallzahlen
    • Aktuelle "SARS-CoV-2 / COVID-19" - Informationen der Thüringer Landesregierung
  • Downloads
NameInformationen
Bußgeldkatalog "SARS-CoV-2" Thüringen

Thüringer Bußgeldkatalog zur Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach der aktuell gültigen SARS-CoV-2 - Verordnung.

Corona- Festlegungen Gemeinde (23.10.2020)

Festlegungen der Gemeinde Dobitschen bezüglich "SARS-CoV-2" vom 23.10.2020

Thüringer Verordnung zu KiTas, Schulen, Jugendhilfe und Sport (13.02.2021)

Thüringer Verordnung zur Fortschreibung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb
(vom 13. Februar 2021)

Thüringer Infektionsschutz Maßnahmen- Verordnung (ab 01.04.2021) ca. 3 MB

Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen und schrittweisen weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Thüringer SARS-CoV-2 Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung - ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnV0)
vom 31. März 2021

Allgemeinverfügung Landratsamt
(ab 12.04.2021)

Allgemeinverfügung des Landkreises Altenburger Land vom 09.04.2021
(gültig vom 12.04.2021 bis 24.04.2021)

Drei-Stufenplan der Kinder- und Jugendbetreuung

Übersicht über Dreistufenkonzept der Kinder- und Jugendarbeit während der CORONA-Pandemie





Täglicher Newsticker zur COVID-19-Pandemie in Thürungen vom MDR
(Überschriftenlinks führen zur jeweiligen Startseite der Live-Ticker)

MDR: Gera | Liszt-Biennale Thüringen abgesagt

Das Theater Altenburg Gera hat die für Pfingsten geplante Liszt Biennale Thüringen abgesagt. Neben Konzerten im Theater waren auch das Open Air "Liszt Beats" mit dem weltbekannten DJ Matthias Kaden geplant. Wegen der aktuellen Pandemie könne die Biennale jedoch nicht sicher umgesetzt werden. Die Konzertreihe soll nun 2023 mit ähnlichem Programm gespielt werden. Sobald die Theater verlässlich planen können, werden vorab kleinere Konzerte angeboten.

In der Liszt Biennale Thüringen engagieren sich seit 2015 etwa 15 Veranstalter gemeinsam im Sinne des Werkes und der Ideen des Komponisten Franz Liszt und seiner Zeitgenossen. Alle zwei Jahre zu Pfingsten finden an herausragenden kulturellen Orten im Freistaat mehrere Veranstaltungen unter einem gemeinsamen Motto statt.

(Mi., 21.04.2021 - 14:56 Uhr)


MDR: Erfurt | Stadt sucht nach Möglichkeiten für zentrales Corona-Testzentrum

Zwei Tage vor dem Start der Bundesgartenschau in Erfurt sucht die Stadt weiter nach Möglichkeiten für ein zentrales Corona-Testzentrum. Alle bisherigen Pläne sind aus unterschiedlichsten Gründen geplatzt, hieß es am Mittag im Rathaus.

Im Theater haben laufende Proben eine Corona-Teststrecke verhindert, ein Zelt auf dem Domplatz hätte bewacht werden müssen. Nun setzt Oberbürgermeister Andreas Bausewein auf die Messe. Ein Testzentrum dort kann aber nicht bis zu 15.000 Buga-Besucher täglich testen. Buga-Besucher müssten deshalb selbst einen aktuellen negativen Corona-Test mitbringen. Am Eröffnungswochende wird noch kein Corona-Test benötigt.

(Mi., 21.04.2021 - 14:32 Uhr)


MDR: Wartburg-kreis | Schulen und Kitas bleiben geschlossen

Im Wartburgkreis sowie in Eisenach müssen die Schulen und Kindergärten weiterhin geschlossen bleiben. Die Corona-Fallzahlen seien unverändert auf hohem bis sehr hohem Niveau, heißt es aus dem Landratsamt Wartburgkreis. Die entsprechende Allgemeinverfügung wird am Freitag erlassen. Die Belegung der Intensivstationen mit Corona-Patienten lasse keine andere Entscheidung zu, sagte Landrat Reinhard Krebs. Den Angaben nach bleiben Schulen und Kindertagesstätten vorerst bis zum 9. Mai geschlossen.

(Mi., 21.04.2021 - 14:10 Uhr)


MDR: Mühl-hausen | Fotografen bei Corona-Demo bedrängt

Bei einer Demonstration in Mühlhausen gegen die Corona-Politik sind nach Angaben der Polizei zwei Fotografen angegriffen worden. Wie die Polizei Nordhausen am Mittwoch mitteilte, wurden die beiden Fotografen am Montagabend von etwa 30 Demonstranten bedrängt. Die Polizei erteilte den Demonstranten daraufhin Platzverweise. Der sogenannte "Corona-Spaziergang" sei ansonsten friedlich verlaufen, hieß es. Insgesamt hatten sich 80 Menschen daran beteiligt. Neben den Platzverweisen gab es eine Anzeige wegen Beleidigung und sechs weitere Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Maskenpflicht.

(Mi., 21.04.2021 - 14:10 Uhr)


MDR: Suhl/ Meiningen | Maskenpflicht in Innenstadt größtenteils aufgehoben

Die Stadt Suhl hat die Maskenpflicht in der Innenstadt größtenteils aufgehoben. Wie Bürgermeister André Knapp (CDU) am Mittwoch mitteilte, müssen nur noch an Markttagen Masken auf dem Marktplatz getragen werden. Das Risiko sich draußen anzustecken werde als sehr gering eingeschätzt, sagte Knapp. Zuvor galt in der Suhler Innenstadt eine generelle Maskenpflicht. Auch im benachbarten Meiningen gilt in der Innenstadt keine generelle Maskenpflicht mehr.

(Mi., 21.04.2021 - 11:03 Uhr)


MDR: Gera | Neue Impftermine für Ü-60-Jährige

In den Ostthüringer Impfzentren gibt es zusätzliche Impftermine für über 60-Jährige. Wie die Kassenärztliche Vereinigung mitteilte, können ab sofort Termine für das erste und zweite Maiwochenende auf dem Impfportal gebucht werden. Den Angaben nach wird mit Astrazeneca geimpft. Die zusätzlichen Termine gibt es unter anderem in Eisenberg, Schmölln, Greiz und Gera.

(Mi., 21.04.2021 - 10:56 Uhr)


MDR: Bundes-weit | Welche Rollen spielen Schulen in der Corona-Pandemie

Die sogenannte "Bundesnotbremse" soll am Mittwoch im Bundestag beschlossen werden. Im Vorfeld hat die Bundesregierung noch mal nachgebessert. Ein Ergebnis: Schulen sollen ab einer Inzidenz von 165 geschlossen werden. Den einen Kritikern ist dieser Wert nun zu hoch, den anderen zu niedrig. Und die Frage bleibt: Welche Rolle spielen denn nun Schulen im Pandemiegeschehen?

(Mi., 21.04.2021 - 10:13 Uhr)


MDR: Mittel-deutsch-land | Corona bremst Verkehr aus

Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben insgesamt, am deutlichsten jedoch den Verkehr lahmgelegt. Die Lockdown-Maßnahmen mit geschlossenen Geschäften, Kontaktbeschränkungen und Arbeitnehmern im Home Office oder in Kurzarbeit machten viele Wege unnötig. Die stark veränderte Verkehrsbelastung wird auch in den zehn größten Städten Mitteldeutschlands sichtbar, allerdings nicht überall gleich.

(Mi., 21.04.2021 - 10:13 Uhr)


MDR: Ilm-Kreis | 95.000 Selbsttests für Kindergärten

Der Ilm-Kreis hat nach Angaben von Landrätin Petra Enders (parteilos) knapp 95.000 Corona-Selbsttests für Kindergärten geordert. Sie seien für Kinder, aber auch Erzieherinnen und Erzieher sowie andere Mitarbeiter gedacht, so Enders. Pro Woche werden laut Landratsamt allein etwa 9.000 sogenannte Lolli-Tests benötigt. Zwei Tests pro Woche stehen jedem Kind und Mitarbeitenden laut Landesverordnung zu, die bis 30. Juni gilt.

(Mi., 21.04.2021 - 10:13 Uhr)


MDR: Gera | Bundeswehr hilft im Krankenhaus

Das SRH-Waldklinikum Gera bekommt Hilfe von der Bundeswehr. Am Mittwochvormittag werden medizinisch ausgebildete Soldatinnen und Soldaten erwartet. Sie sollen das Personal des Krankenhauses bei der Betreuung von Corona-Patienten entlasten. Das Klinikum hatte die Corona-Intensiv-Station in der vergangenen Woche zweimal erweitert. Damit stieg auch der Personalbedarf.

(Mi., 21.04.2021 - 10:13 Uhr)


MDR: Rückblick: Corona-Ticker von Dienstag

Quelle. MDR THÜRINGEN/jml

(Mi., 21.04.2021 - 10:13 Uhr)


MDR: Gera | Festival "Goldener Spatz" findet online statt

Das 29. Deutsche Kinder Medien Festival "Goldener Spatz" wird in diesem Jahr digital stattfinden. Der "Goldene Spatz" soll am 6. Juni in Gera starten. Eine Woche lang wird das gesamte Programm abrufbar sein. Wegen der aktuellen Corona-Regeln sei online der sicherere Weg, sagte Festivalleiterin Nicola Jones MDR THÜRINGEN.

Sämtliche Veranstaltungen werden ohne Publikum stattfinden und online übertragen - mit Moderation, Interviews und Mitmachmöglichkeiten. Allerdings wollen die Festivalmacher auch spontan reagieren und zum Beispiel Open Air-Kino anbieten, falls das im Sommer möglich ist.

(Di., 20.04.2021 - 14:43 Uhr)


MDR: Rudolstadt | Land erteilt Absage für Modellregion-Anfrage

Die Städte Rudolstadt, Saalfeld und Bad Blankenburg werden vorerst keine Modellregion für geöffnete Geschäfte. Die Thüringer Staatskanzlei hat einen entsprechenden Vorschlag des Städtedreiecks abgelehnt. Wie ein Sprecher der Stadt Rudolstadt sagte, hat das Land die Absage mit dem Infektionsgeschehen in der Region begründet. Angesichts dessen sei es nicht realistisch, die Modelversuche umsetzen zu können.

Laut dem Sprecher sind die Bürgermeister des Städtedreiecks Rudolstadt, Saalfeld und Bad Blankenburg enttäuscht über die Absage. Dennoch hätten sie mit der Staatskanzlei darin übereingestimmt, dass Öffnungsschritte für Geschäfte, Kultur- und Sporteinrichtungen im aktuellen Infektionsgeschehen nicht zielführend seien. Sie forderten die Landesregierung dazu auf, eng mit den Kommunen zusammenzuarbeiten, um geeignete Konzepte zur Wiedereröffnung von Geschäften und Kultureinrichtungen zu entwickeln.

(Di., 20.04.2021 - 14:43 Uhr)


MDR: Alten-?burger Land | Schulen und Kitas sollen Montag wieder schließen

Im Altenburger Land schließen ab Montag voraussichtlich wieder alle Schulen und Kindergärten. Es soll nur eine Notbetreuung geben. Wie das Landratsamt mitteilte, wird eine entsprechende Allgemeinverfügung erarbeitet. Grund sei, dass in den vergangenen Tagen immer wieder Infektionen in den Einrichtungen aufgetreten seien.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liege im Kreis seit dem 17. März über 200. Alle bisherigen Versuche, die Infektionen einzudämmen, seien nicht erfolgreich gewesen. Zudem kritisierte Landrat Uwe Melzer (CDU), dass es in den Schulen nicht genug Testmaterial gebe - anders als es das Land versprochen habe.

(Di., 20.04.2021 - 14:43 Uhr)


MDR: Thüringen | Opposition gegen Corona-Notbremse

Oppositionsparteien im Thüringer Landtag haben sich gegen die geplante Corona-Notbremse des Bundes ausgesprochen. Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Denny Jankowski, sagte, diese würde für die meisten Thüringer Schüler bedeuten, dass bis zum Schuljahresende kein Präsenzunterricht mehr stattfände. Das würde die "Bildungskatastrophe" in Thüringen weiter verschärfen.

Der Fraktionsvorsitzende der FDP, Thomas Kemmerich, forderte von der Landesregierung, sich im Bundesrat gegen das bundesweite Infektionsschutzgesetz einzusetzen. Dieses sei ein herber Schlag gegen den Föderalismus. Thüringen brauche keine Notbremse, sondern mehr Tempo beim Impfen, Testen und Nachverfolgen von Kontakten, so Kemmerich.

(Di., 20.04.2021 - 14:43 Uhr)


MDR: Voigt fordert Impfung für Eltern von Schulund Kindergartenkindern

Der Chef der Thüringer CDU-Fraktion, Mario Voigt, hat eine Impf-Freigabe für Eltern von Schul- und Kindergartenkindern gefordert. Eltern müssten schneller geimpft werden, um einen "Schutzring" für Familien zu schaffen, so Voigt. Viele Kinder in Thüringen hätten ihre Schule seit Monaten nicht von innen gesehen. Wären die Eltern geimpft, könnten die Kinder seiner Ansicht nach wieder in Kindergärten und Schulen gehen.

(Di., 20.04.2021 - 14:43 Uhr)


MDR: Weimar | Bauhaus-Uni erforscht Verbreitung infektiöser Atemluft

Wissenschaftler der Bauhaus-Universität Weimar haben herausgefunden, dass sich die infektiöse Atemluft beatmeter Coronapatienten bis zu vier Meter weit im Raum verbreitet. Die Reichweite der Ansteckungsgefahr nimmt nach Angaben der Universität mit steigendem Beatmungsdruck zu. Mit Hilfe eines sogenannten Schlierenspiegels konnten die Forscher auch kleinste Atemströme sichtbar machen.

Für ihre Studie arbeiteten die Wissenschaftler mit Intensivmedizinern des Kloster Grafschaft-Fachkrankenhauses zusammen. Ziel war es nach Angaben der Bauhaus-Universität, das Infektionsrisiko in Krankenhäusern und Pflegeheimen einzudämmen.

(Di., 20.04.2021 - 11:38 Uhr)


MDR: Thüringen | Doppelbelastung: Frauen "leiden" mehr unter Corona-Krise als Männer

Die Corona-Krise belastet Frauen in Thüringen psychisch offenbar deutlich mehr als Männer. Das geht aus Daten der KKH Kaufmännischen Krankenkasse hervor. Demnach haben 2020 fast dreimal so viele Arbeitnehmerinnen ein Attest wegen psychischer Erkrankungen vorgelegt als Arbeitnehmer. Zu den häufigsten Leiden gehören den Angaben nach Angststörungen und Reaktionen auf schwere Belastungen. Etwa 13.500 attestierte Fehltage wurden aus diesen Gründen bei Frauen in Thüringen verzeichnet, 4.500 bei Männern.

Häufig seien außerdem depressive Episoden, wiederkehrende Depressionen, chronische Erschöpfung und Burnout. Den Grund dafür, dass Frauen häufiger von solchen Leiden betroffen sind, sieht KKH-Wirtschaftspsychologin Antje Judick vor allem im Spagat zwischen Arbeit und der Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen. Seit Corona habe sich das Problem der Doppelbelastung noch verschärft. Außerdem seien Frauen häufiger in sozialen Berufen beschäftigt, in denen die Belastung durch Corona besonders hoch sei.

(Di., 20.04.2021 - 11:05 Uhr)


MDR: Steigende Corona-Fallzahlen: Notbetrieb in vielen Kliniken

Wegen steigender Fallzahlen stehen viele Kliniken enorm unter Druck und stellen wieder auf Notbetrieb um. So auch derzeit in Gera, wo mittlerweile eine dritte Corona-Station geschaffen wurde. Ein Gespräch mit dem Epidemiologen Markus Scholz von der Universität Leipzig.

(Di., 20.04.2021 - 11:05 Uhr)


MDR: Jena | Noch mehr Luftreiniger für Kitas und Schulen

Jenas Kindergärten und Schulen bekommen 30 weitere Luftreiniger. Das kündigte die Stiftung Nanotechnologie an. So sollen 21 Geräte in acht Kindergärten Viren aus der Luft filtern. Sechs Gesamtschulen erhalten die verbleibenden neun Luftreiniger. Zuvor hätten Stadt und Stadtrat eine Liste mit Einrichtungen erstellt, in denen der Infektionsschutz schwer umzusetzen sei, weil beispielsweise nicht ausreichend gelüftet werden könne, teilte die Stiftung mit. Seit Beginn der sogenannten Operation Luftschloss hat die Stiftung Nanotechnologie von Ulrich S. Schubert 47 Luftreiniger aus privaten Spenden an Jenaer Schulen und Kitas übergeben.

(Di., 20.04.2021 - 10:16 Uhr)


Vorschau
24.04.21
Kinder- sachenbörse
30.04.21
Maibaum- setzen
29.05.21
Altpapier- sammlung
Aktuell
20.04.21
Fallzahlen Gemeinden
20.04.21
Information SARS-CoV-2
10.04.21
Toilettenbau Brauerei
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe April 2021
Unwetterwarnung
WARNUNG vor FROST im LANDKREIS

zur mobilen Ansicht wechseln