Facebook
facebook

Startseite | Termine | Gemeindekalender


Bürgerversammlung: "Dobitschen ... wie weiter?"

Mit rund 100 Personen war der Saal gut gefüllt und diese Zahl übertraf die ursprünglichen Erwartungen der Initiatoren. Dass sich unter die Anwesenden Gäste auch ein Mitglied des Thüringer Landtages mischte, überraschte die Organisatoren schon. Der Gemeinderat hatte mit der Intention eingeladen, die Einwohner zu informieren und mit ihnen einen Dialog über die zukünftige Ausrichtung der Tätigkeit des Gemeinderates zu kommen.

Vorbereitet waren drei größere Themenbereiche, zu denen ein Informationsteil durch den Gemeinderat vorgetragen wurde. Anschließend hatten die Bürger die Möglichkeit, sich jeweils dazu zu äußern. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister Olaf Heinke nahm Gemeinderat Egon Steinicke einen kurzen Rückblick und eine Bestandsaufnahme vor, was in der kleinen Gemeinde alles erreicht wurde, welche Problemstellungen bisher ungelöst sind und wie sich im gleichen Zeitraum die Kommunalfinanzen entwickelt haben. Anschließend führte er moderierend durch die Versammlung.

Als einen weiteren Themenschwerpunkt machte Gemeinderat Björn Steinicke Ausführungen zum Thema: "Funktional- und Gebietsreform". Er verwies auf die vielen Fragezeichen, die dieses Thema beinhaltet und zeigte anhand der im Raum stehenden Mindesteinwohnerzahl von 5.000 mögliche Wege auf, in der sich die Gemeinde Dobitschen nach 2019 wieder finden könnte. Anhand der vorgebrachten Vor- und Nachteile der fünf Ideen kam es im Anschluss an rege Diskussionen mit den Einwohnern. Sowohl der Gemeinderat als auch die Einwohner favorisierten ganz deutlich eine Lösung mit ländlich strukturierten Nachbargemeinden. Der Gemeinderat sicherte zu, als nächsten Schritt mit den betreffenden Gemeinderäten in Kontakt zu treten.



In einem weiteren Teil ging es um die Möglichkeiten der Förderung des Gemeindelebens durch einen Förderverein. Dazu gab Gemeinderat Daniel Schulze einen Überblick über die Möglichkeiten, die ein solcher hätte. Er verwies ausdrücklich auf die ergänzende und nicht konkurierende Idee, die hinter der möglichen Neugründung steht. Die Möglichkeiten wären vielfältig und eine Abhängigkeit von kommunalpolitischen Strukturen sowie Verwaltungsebenen würden vermieden. Er verwies auf die ohnehin bereits vielfältigen Aktivitäten in der Gemeinde, die dann gebündelt organisiert werden könnten. Auch zu diesem Thema gab es Diskussionen seitens der Einwohner.

Abschließend hatten die Einwohner Dobitschens natürlich die Möglichkeit, ihre Sorgen und Nöte vorzubringen und den Gemeinderat um Stellungnahme zu bitten. Neben der Frage der Gewässerentschlämmung und der Dorfbeleuchtung wurden diese Themen weitgehend in den inoffiziellen Teil verlegt, wo jeder die Möglichkeit hatte, nochmals persönlich mit allen anwesenden Gemeinderäten zu diskutieren, wovon auch rege gebrauch gemacht wurde.

 

 

 

  • Weitere Informationen
    • Thüringer Funktional- und Gebietsreform
    • Gemeinderatsmitglieder der Gemeinde Dobitschen
    • Pressespiegel zur Einwohnerversammlung am 17.04.2015
    • Diskussionsveranstaltung zu Funktional- und Gebietsreform (05.05.2015, 19:00 Uhr)
    • Pressespiegel zur Diskussionsveranstaltung am 06.05.2015
    • Dorf- und Föderverein Dobitschen e.V.
    • Gründungsveranstaltung Förderverein am 08. Mai 2015 (08.05.2015, 19:00 Uhr)
  • Downloads
DownloadInformationen
Präsentation der Bürgerversammlung
Gemeinden und Einwohner im Landkreis





Vorschau
28.06.18
Sprechstunde Bürgermeister
01.07.18
Sommerfest mit Konzert
20.07.18
Blutspende
Aktuell
18.06.18
Neuer Sand für Spielplatz
06.06.18
MDR in der Regelschule
16.05.18
Gemeinde- News
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe Juni 2018
Unwetterwarnung
Keine aktuellen Warnungen für Dobitschen

zur mobilen Ansicht wechseln