Facebook
facebook

Stichwahl zur Bürgermeisterwahl

  • Datum / Uhrzeit
    • So., 19.06.2016, 08:00 Uhr

  • Ort
    • Saal der Gemeinde

  • Die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen bei der Wahl am 05.06.2016 standen sich in einer Stichwahl gegenüber. Grund war, dass keiner der beiden Kandidaten die absolute Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen erreichen konnte.

    Auf den Wahlzetteln standen also zwei Namen vermerkt und war nicht wie im ersten Wahlgang der Stimmzettel leer.

    Bernd Franke gewann die Stichwahl mit 64,1 % und hat mündlich die Wahl bereits angenommen.



Die Kandidaten:
  1. Bernd Franke (erster Wahlgang: 52 Stimmen)
  2. Egon Steinicke (erster Wahlgang: 49 Stimmen)


Die Ergebnisse der Stichwahl konnten Sie am Sonntag, 19.06.2016 nach 18:00 Uhr hier nachfverfolgen.


Bei der Stichwahl galt folgende grundlegende Regelung:
Sollte der "Sieger" die Wahl nicht annehmen, ist nicht der "Zweite" gewählt sondern es kommt zu Neuwahlen.



Rechtliche Rahmenbedingungen

Die rechtlichen Rahmenbedingungen finden sich im

Thüringer Gesetz über die Wahlen in den Landkreisen und Gemeinden (Thüringer Kommunalwahlgesetz, ThürKWG).

In den Absätzen 8 und folgenden des §24 ThürKWG (Wahl des Bürgermeisters) ist dazu folgendes geregelt:
  • Gewählt ist der, wer mehr als die Hälfte der gültig abgegebenen Stimmen hat (absolute Mehrheit). Sollte es dies nicht geben, findet zwei Wochen nach der ersten Wahl eine Stichwahl zwischen den beiden "Erstplatzierten" statt. Dies ist im Fall Dobitschen Bernd Franke und Egon Steinicke. Gewählt ist derjenige mit den meisten Stimmen, bei Stimmgleichheit entscheidet das Los.
  • Die beiden Erstplatzierten nach der ersten Wahl können die Stichwahl nicht ablehnen.
  • Sollte der "Sieger" nach der Stichwahl die Wahl nicht annehmen, rückt nicht der "Unterlegene" nach, sondern es kommt ggf. zur Neuwahl binnen drei Monaten.
  • Da beide bei der Stichwahl vertretenen "Kandidaten" bereits Mitglieder des Gemeinderates von der Liste der "Wählergemeinschaft SV Eintracht Dobitschen" sind, rückt im Fall einer angenommenen Wahl einer der folgenden Kandidaten dieser Liste nach, da das Mandat des Gemeinderatsmitgliedes erlischt.

    Das sind in der Reihenfolge:
    1. Steinicke, Hannelore
    2. Schulze, Olaf
    3. Bergner, Brigitte


  • Weitere Informationen
    • Erklärungen der Kandidaten zur Stichwahl am 19.06.2016
    • OTZ und OVZ berichten vor der Stichwahl in Dobitschen
    • Pressespiegel zur Stichwahl am 19.06.2016
    • Wahl des Bürgermeisters in der Gemeinde Dobitschen (05.06.2016, 08:00 Uhr)
    • Bürgermeister der Gemeinde Dobitschen


Vorschau
27.09.19
Fußballspiel Alte Herren
28.09.19
Offene Regelschule
06.10.19
Wahlen GKR 2019
Aktuell
21.09.19
Kinder- sachenbörse
20.09.19
Fussballspiel Alte Herren
20.09.19
Toilettenbau Brauerei
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe September 2019
Unwetterwarnung
Keine aktuellen Warnungen für Dobitschen

zur mobilen Ansicht wechseln