Facebook
facebook

Startseite | Termine | Veranstaltungskalender | 2019


Landtagswahlen Thüringen 2019

  • Datum / Uhrzeit
    • So., 27.10.2019, 08:00 Uhr

  • Ort
    • Wahllokal

  • In Thüringen soll am 27. Oktober 2019 der neue Landtag gewählt werden.

    Bei einer Landtagswahl wählen die Bürger ein Parlament für ihr Bundesland für den Zeitraum von fünf Jahren. Die Partei oder Parteienkoalition, die mehr als die Hälfte der Sitze im Parlament innehat, bildet in der Regel die Regierungsfraktion. Hauptaufgaben des Landesparlaments sind die Kontrolle der Landesregierung, die Verabschiedung von Landesgesetzen und die Gestaltung und Freigabe des Landeshaushalts.




Außerdem wählt der Landtag den Ministerpräsidenten. Dieser kommt in der Regel aus der Partei, die in der Regierungsfraktion die meisten Sitze hat. Um in den Landtag zu kommen, muss eine Partei mindestens fünf Prozent der Stimmen erlangen (Sperrklausel). Thüringen ist in 44 Wahlkreise (nicht identisch mit den Landkreisen) eingeteilt. Die Wahlkreise sind wiederum in Stimmbezirke eingeteilt, die über jeweils ein Wahllokal verfügen.

Seit 2014 regiert zum ersten Mal in Thüringen eine rot-rot-grüne Landesregierung aus Linke, SPD und Grünen.

Bei der Landtagswahl sind Sie aktiv wahlberechtigt,

  1. wenn Sie Deutsche oder Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sind (Artikel 116 GG) sind,
  2. am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind,
  3. seit mindestens drei Monaten Ihre Hauptwohnung in dem Bundesland haben,
  4. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Passiv wahlberechtigt, also wählbar, ist jeder volljährige aktiv Wahlberechtigte.

Über zwei Wege können Abgeordnete in den Thüringischen Landtag (mindestens 88 Sitze) einziehen: über das Direktmandat (44 Wahlkreise = 44 Sitze) oder den Listenplatz. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis direkt ein Abgeordneter gewählt. Diese Stimmabgabe wird deshalb auch als Persönlichkeitswahl bezeichnet. Es ist zugleich eine Mehrheitswahl, weil der Bewerber mit den meisten Stimmen gewinnt.
Mit der Zweitstimme entscheidet sich der Wähler für eine Partei (Landesliste). Die Abgabe der Zweitstimme ist eine Verhältniswahl, das heißt: die Sitze am Landtag werden im Verhältnis so zugeteilt, wie abgestimmt wurde. Die Zweitstimme ist also maßgebend für die Verteilung der Sitze im Landtag auf die einzelnen Parteien und wird oft auch als wichtigere der beiden Stimmen bezeichnet.

 



Vorschau
19.01.19
Neujahrs- empfang
26.01.19
Kreativ- workshop
01.02.19
Kartenvor- verkauf FCD
Aktuell
19.12.18
Entsorgungs- kalender
13.12.18
Weihnachts- konzert
13.12.18
ThürGNGG 2019
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe Dezember 2018
Sonderausg. Dez. 2018
Unwetterwarnung
WARNUNG vor FROST in DOBITSCHEN

zur mobilen Ansicht wechseln