Facebook
facebook

Startseite | Institutionen | Kirchgemeinde


Kirchgemeinde Dobitschen mit ereignisreichen Wochen

Neuer Vakanzverwalter in unserem Kirchspiel (07.11.2014)

Am Freitag, den 07.11.2014 fand im Pfarramt Dobitschen die Übergabe der Vakanzverwaltung unseres Kirchspiels statt. Die Vakanzverwaltung, die bisher durch Pfarrer Jörg Dittmar erfolgte, ist nun in die Hände von Pfarrer Jörg Bachmann gelegt.
Bei der Pfarramtsübergabe konnte auch der neue Superintendent im Kirchenkreis Altenburger Land, Pfarrer Michael Wegner begrüßt werden. Zusammen mit den Vertretern des Kreiskirchenamtes verschaffte er sich so ein eigenes Bild über unser Pfarrspiel.




Amtseinführung Pfarrer Bachmann (09.11.2014)

Der 09. November ist einer dieser wenigen Tage, die in Deutschland eine besondere Beachtung finden ohne ein offizieller Feier- oder Gedenktag zu sein.
In der Großrödaer Kirche hatte es einen besonderen Anlass für den Gottesdienst gegeben, nämlich die Einführung von Pfarrer Bachmann für die "Kreispfarrstelle für besondere Aufgaben im Kirchenkreis
Altenburger Land". Eine seiner primären Aufgaben liegt aktuell die Vakanzverwaltung des Pfarrspiels Dobitschen. Und so lag es nahe, dass diese Einführung in einer Kirche unseres Kirchspiels stattfindet. Pfarrer Bachmann wurde von dem amtierenden Superindententen Dittmar in seine neue Stelle eingeführt.
Glückwünsche aus dem Kirchspiel - verbunden mit der Hoffnung auf eine erfolgreiche Weiterentwicklung unseres Kirchspiels bilden einen der Höhepunkte des Gottesdienstes. Ein weiterer Höhepunkt lag in der musikalischen Umrandung des feierlichen Gottesdienstes. "Colours of Soul" mit Gospel und Frau Draffehn an der Orgel bildeten eine unterhaltsame und würdige Umrahmung des Gottesdienstes.
Wir wünschen Pfarrer Bachmann viel Erfolg bei seiner Tätigkeit als "Springer" im Kirchenkreis Altenburger Land. Er soll besonders da aktiv sein, wo aktuell die Arbeit am nötigsten ist. Und da es sehr viele "Baustellen" im Kirchenkreis Altenburger Land gibt wird es für ihn in nächster Zeit wohl keine Langeweile geben.


Knopffest der Kirche Dobitschen (05.12.2014)

Da fehlte noch etwas Da fehlt noch etwas, Die Bauarbeiten in Dobitschen schreiten voran.
Und doch, wenn man auf die Kirche schaute, meinte man das etwas fehlt. Und das stimmte, die Wetterfahne und der alte Knopf sind vor einiger Zeit abgenommen worden und wurden durch neue ersetzt.
Das war ein Bauabschnitt der gefeiert werden musste. Und genau das geschah am Freitag, den 05. Dezember 2014. Um 13Uhr startete die "Bekrönung" mit musikalischer Unterstützung des Posaunenchors Ronneburg. Gemeinsam mit der Firma Metalldrückerei Christoph Müller aus Wurzen wurde unter Gottes Wort und Segen der Knopf (die Kugel) und die Wetterfahne auf die Turmspitze aufgesetzt.
Anschließend erfolgte ein Zusammensein bei Glühwein und Rostbratwurst. Wer also bei dem Ereignis dabei sein wollte - und sei es auch nur weil man neugierig war, welche Botschaften sich denn im alten Knopf verborgen hatten und auch - welche Dokumente und Inhalte jetzt wieder übergeben wurden, war herzlich eingeladen. Eine Auflösung wurde an diesem Tag den Interessierten geboten.


Es war ein trüber Tag, dieser 05. Dezember 2014. Und doch waren wir alle nicht trüb in den Herzen, denn ein großer Höhepunkt konnte in Dobitschen gefeiert werden: Das Aufsetzen des neuen Knopfes und der neuen Wetterfahne als Bekrönung auf unserer Dobitschener Kirche.
Pfarrer Bachmann hielt eine Andacht, gesanglich wurden wir alle unterstützt von Mitgliedern des Posaunenchors Ronneburg - und trotz der Kälte kamen nicht nur Mitglieder der Kirchgemeinde, sondern auch Neugierige und Interessierte, die sich diesen Festakt nicht entgehen lassen wollten. Gabriele Heimbürge und Bernd Große lasen vor, welche Dokumente und Texte in der Zeitkapsel "verschwanden".
Fast auf den Punkt genau 32 Jahre (der alte Knopf wurde am 07.12.1982 gesetzt) sind keine lange Zeit für einen Kirchturm, an dem an ihm wieder Arbeiten notwendig geworden sind. Und so klang bei allen die Hoffnung mit, dass mit der heutigen Bekrönung diese Sanierung von Dach und Turm für eine sehr lange Zeit uns allen erhalten bleibt.
Und nach diesem Festakt es gab noch ein geselliges Beisammensein bei Roster und warmen Getränken gegenüber im Hof von Regina Hering.
Die Kirchgemeinde Dobitschen dankt allen Helfern für die Vorbereitung und Durchführung dieses Festes.








  • Weitere Informationen
    • Kirchgemeinde Dobitschen (im Kirchspiel Mehna - Dobitschen)



Vorschau
25.10.18
Sprechstunde Bürgermeister
27.10.18
Altpapier- sammlung
04.11.18
25 Jahre Geschichtsverein
Aktuell
12.10.18
Einwohner- versammlung
22.09.18
Kinder- sachenbörse
15.09.18
Schulfest Regelschule
Aktuelles Amtsblatt
Ausgabe Oktober 2018
Sonderausg. Sep. 2018
Unwetterwarnung
WARNUNG vor STURMBÖEN in DOBITSCHEN
WARNUNG vor WINDBÖEN in DOBITSCHEN

zur mobilen Ansicht wechseln