Wieder ist eine Woche an den Teichen vergangen

Wieder ist eine Woche an den Teichen vergangen

 

Mit jeder vergehenden Woche kann man derzeit die Fortschritte an Dobitschens Gewässern sehen. An einigen Stellen ist bereits das idyllische Bild nach der Fertigstellung zu erahnen, anderswo prägen durch den Bau bedingt noch Schlamm und zerfahrene Wege das Ortsbild. Es wird schon noch ein Weilchen dauern, bis verschmutzte Straßen, Kipperverkehr und Baggerlärm nicht mehr prägend für den Ort sind sind. Aber der optimistische Blick auf die Fertigstellung lässt diese Einschränkungen sicher akzeptabel erscheinen auch wenn die Einschränkungen im Ortskern schon als erheblich bezeichnet werden müssen.




Die Gemeinde hat mehrere Jahre für die Umsetzung der Bauvorhaben kämpfen müssen. Dass nun eine Fertigstellung in Sichtweite erscheint, erfüllt sicher nicht nur die Verantwortlichen mit Stolz. Ein Beleg dafür ist auch das ehrenamtliche Engagement Einzelner, mit dem neben den eigentlichen Bauvorhaben auch kleinere Projekte in Eigeninitiative umgesetzt werden.

 

Oberer Teich fast vollständig wieder mit Wasser befüllt

Am 10.11.2016 wurde erstmals seit mehreren Jahren am Oberen Teich wieder die "Schieber" geschlossen. Jetzt, knapp eine Woche später fehlen nur noch wenige Zentimeter bis zur vollständigen Wiederbefüllung. Dann wird auch erstmals sein dem Brückenneubau 2015 das Wasser über die nagelneuen Staubalken fließen. Neben einem bei Hochwasserereignissen und einem größeres Löschwasserreservoir, steht damit auch in Kürze ein Stück Naherholung wieder zur Verfügung.

 

 

Baumaßnahmen am Unteren Teich bereits sichtbar fortgeschritten

Die zweite Großbaustelle, der Untere Teich, wird derzeit weiter entschlammt. Die Höhe ist nicht vergleichbar mit der des Oberen, allerdings ist auch die Fläche deutlich größer. Mit zeitweise fünf Vierachskippern wird der Schlamm entsorgt. Dadurch kommt es unweigerlich auch zu Einschränkungen im Bereich des Dorf- und Spiellatzes. Die Wege halten den 32-Tonnen-Fahrzeugen eben nur bedingt stand. Dieser Umstand wird aber nach Ende der Baumaßnahmen durch die bauausführende Firma wieder Instand gesetzt.

 

 

 

Entenhaus

Unterdessen sind die letzten ehrenamtlichen Arbeiten durch private Initiativen am Entenhaus im Unteren Teich fertig gestellt worden, sodass es auch die nächsten Jahre übersteht. Dazu wurde in unzähligen ehrenamtlichen Stunden eine Komplettrenovierung durch Einwohner und damit vollkommen kostenneutral für den Haushalt der Gemeinde durchgeführt. Dafür gilt ein herzlicher Dank.

 

 

  • Weitere Informationen
    • Informationen zu den Teichbauma├čnahmen 2016